Sprungziele
Seiteninhalt
07.11.2022

10.11.2022 Digitaler Fachtag »Kultursensibler Umgang in Alter, Pflege und Gesundheitswesen« zum Schwerpunktthema: Umgang mit Tod und Trauer

Trauer
Trauer

Der Tod eines geliebten Menschen ist für Angehörige ein einschneidendes Erlebnis. Wie Menschen unterschiedlicher Religionen mit dem Tod umgehen oder wie die Trauer von Angehörigen nach Außen kommuniziert wird, ist interkulturell betrachtet ebenso verschieden, wie die Vorstellungen über das Jenseits selbst.

Das Kommunale Integrationszentrum lädt zum digitalen Fachtag

am Donnerstag, 10. November 2022

in der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr herzlich zu vier Online-Vorträgen ein.

Impuls 1: Tod und Trauer im interkulturellen Vergleich von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Referentin: Katarina Fritzsche, Kulturbad Düsseldorf, Ethnologin M.A. und Trainerin für Interkulturelle Kompetenz

Impuls 2: Tod und Sterben aus jüdischer Sicht von 11:40 Uhr bis 13:10 Uhr

Referent: Yechiel Brukner, Gemeinderabbiner der Synagogengemeinde Köln

Impuls 3: Achtsamkeit und Selbstfürsorge von 13:40 Uhr bis 15:10 Uhr

Referent: Helmut Dörmann, Hospizkreis Minden e.V.

Impuls 4: Tod und Sterben im Islam von 15:20 Uhr bis 16:50 Uhr                              

Referent: Dr. phil. Martin Kellner, Kultur- und Sozialanthropologe

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte aus dem Bereich Gesundheit und Pflege, pflegende Angehörige, Ehrenamtliche aus der Flüchtlingshilfe und alle weiteren Interessierten. Sie findet über die Plattform Zoom statt und ist kostenlos.

Weitere Informationen und Anmeldung bis zum 04.11.2022 bei Maike Nobbe, E-Mail: m.nobbe@minden-luebbecke.de, Tel.: 0571 807-21690. Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen die Zugangsdaten für den gewünschten Online-Vortrag.

Seite zurück Nach oben