Sprungziele
Seiteninhalt
17.04.2020

Aktuelle Informationen zur Corona-Thematik

Corona
Corona

Besucherverkehr der Stadtverwaltung und Außenstellen ab dem 04. Mai 2020 mit vorheriger Terminabsprache und -anmeldung wieder möglich

Nach Verlängerung der Verordnung des Landes zu den kontaktreduzierenden Maßnahmen und zur weiteren Aufrechterhaltung des notwendigen Dienstbetriebes haben sich die Bürgermeister des Kreises Minden-Lübbecke darauf verständigt, den Besucherverkehr in den Stadtverwaltungen ab dem 04. Mai 2020 nach vorheriger telefonischer Terminabsprache und -anmeldung (Telefonverzeichnis der Stadt Preußisch Oldendorf) unter Einhaltung der Hygienevorschriften (Maskenpflicht und Mindestabstand) zu ermöglichen.

Besucherinnen und Besucher müssen vorab telefonisch einen Termin vereinbaren. Zum vereinbarten Termin rufen sie dann den zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung oder Außenstelle an und werden dann am jeweiligen Eingang abgeholt, da die Eingangstüren weiterhin verschlossen bleiben müssen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

 

10 stehen zusammen - Preußisch Oldendorf gegen Corona

Logo 10 stehen zusammen
Logo 10 stehen zusammen

Liebe Preußisch Oldendorferinnen und Preußisch Oldendorfer,

die vorherrschende Corona-Pandemie stellt uns alle vor Herausforderungen, die viele von uns bis vor kurzem nicht für möglich gehalten haben.

Bei allen persönlichen Sorgen spüre ich aber auch eine große Welle der Dankbarkeit und der Solidarität mit denen die ihren Dienst tun um die grundlegenden Dinge unseres Alltags aufrecht zu erhalten. Dabei denken aber auch viele von ihnen an die Menschen, die besonders von der derzeitigen Situation betroffen sind, da sie aufgrund ihres Alters oder Vorerkrankungen zu den sogenannten Risikogruppen gehören oder in der Mobilität eingeschränkt sind und nicht auf die Hilfe ihrer Familie oder Freunde zurückgreifen können.

Hier wollen wir als Stadt Preußisch Oldendorf unterstützen, um die Hilfsbereitschaft von vielen von Ihnen mit denen zusammenzuführen, die der Hilfe bedürfen. Dabei geht es um alltägliche Dinge, wie die Erledigung des Einkaufs oder den Weg zur Post, das Abholen eines Rezeptes beim Arzt oder dem Medikament aus der Apotheke. Vieles ist dabei denkbar.

Wenn Sie helfen möchten oder der Hilfe bedürfen, können Sie sich per Telefon oder E-Mail an die Stadt Preußisch Oldendorf, Frau Cordes, unter 05742 9311-40 oder wir@preussischoldendorf.de wenden oder unten mit einem Klick auf den entsprechenden Button das Kontaktformular nutzen.

Die Kontaktdaten werden vertraulich behandelt und ausschließlich an die jeweilige Person weitergegeben, die Hilfe benötigt oder helfen möchte. Die Stadt Preußisch Oldendorf ist Vermittlerin und übernimmt keine Haftung.

Lassen Sie uns in dieser besonderen Zeit
gemeinsam ein Zeichen der Solidarität setzen.

Das Team der Stadtverwaltung

 

https://formulare-owl.de:443/metaform/Form-Solutions/sid/assistant/5e7b7e85e4b06627ea6fa80a
https://formulare-owl.de:443/metaform/Form-Solutions/sid/assistant/5e7b816fe4b06627ea6fa80b

Vorfreudegutscheine

Logo Vorfreudegutscheine
Logo Vorfreudegutscheine

Die Ausbreitung des Coronavirus stellt uns in vielen Bereichen vor große Herausforderungen. Auch nach den Lockerungen, die seit dem 20.04.2020 in Kraft getreten sind, können viele Bereiche wie Handel, Dienstleistungen und Gastronomie nicht oder nur eingeschränkt arbeiten. Um hier eine kleine Unterstützung für die Unternehmen vor Ort zu geben, ruft die Stadt Preußisch Oldendorf die Aktion „Vorfreudegutscheine“ ins Leben. 

Idee dabei ist, jetzt einen Gutschein zu erwerben, der eingelöst werden kann, wenn der Geschäftsbetrieb wiederaufgenommen wird. 

Alle Unternehmen aus Preußisch Oldendorf oder die eine Niederlassung im Stadtgebiet haben, können dazu ihr Logo an m.fabry@preussischoldendorf.de oder l.abeling@preussischoldendorf.de senden. Außerdem werden Kontaktdaten, unter denen der Gutschein angefordert werden kann, benötigt. 

Bei Rückfragen stehen Ihnen Frau Fabry (05742 9311-31) oder Frau Abeling (05742 9311-34) gern zur Verfügung. 

Helfen Sie mit, dass unser heimisches Gewerbe leichter durch diese Zeit kommt, damit wir auch zukünftig ein vielfältiges Angebot an Handel, Dienstleistung und Gastronomie vor Ort haben.

 

Eine Übersicht der teilnehmenden Betriebe erhalten Sie mit einem Klick auf den Button

Wir machen mit

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung - CoronaSchVo) in der ab dem 21.05.2020 gültigen Fassung

Verordnung
Verordnung

Die Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Zusammenhang mit dem Corona-Virus am Mittwoch, 20.05.2020 nachfolgende geänderte Rechtsverordnung erlassen.

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur (Coronabetreuungsverordnung - CoronaBetrVO) in der ab dem 20.05.2020 gültigen Fassung

Verordnung
Verordnung

Die Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Zusammenhang mit dem Corona-Virus am Dienstag, 19.05.2020 nachfolgende geänderte Rechtsverordnung erlassen

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Bezug auf Ein- und Rückreisende (Coronaeinreiseverordnung - CoronaEinrVO) in der ab dem 20.05.2020 gültigen Fassung

Verordnung
Verordnung

Die Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Zusammenhang mit dem Corona-Virus am Dienstag, 19.05.2020 nachfolgende geänderte Rechtsverordnung erlassen.

Gastronomische Einrichtungen - Handreichung zur Zulässigkeit nach § 14 der Coronaschutzverordnung

Verordnung
Verordnung

Zu der seit Montag, 04.05.2020, zulässigen Öffnung gastronomischer Betriebe haben sich aufgrund der sehr unterschiedlichen Fallgestaltungen vor Ort eine Vielzahl von Fragen ergeben. Zum Teil scheinen die Regelungen auch vor Ort unterschiedlich ausgelegt zu werden. Im Sinne einer möglichst einheitlichen landesweiten Anwendung sollen diese Hinweise die aufgetretenen Auslegungs- und Anwendungsfragen beantworten. Zum Teil wird es auch noch Klarstellungen in der CoronaSchVO bzw. der entsprechenden Anlage geben.

Bürger-Telefon zum Coronavirus

Telefonverzeichnis
Telefonverzeichnis

Der Kreis Minden-Lübbecke hat ein Bürger-Telefon eingerichtet Telefonnummer:  0571 / 807 - 15999.

Das Telefon ist jeweils von 8 bis 18 Uhr besetzt - die Zeiten werden jeweils an die Entwicklung der Lage angepasst.

Aktuelle Informationen hierzu werden jeweils unter www.minden-luebbecke.de veröffentlicht.

Annahme von Elektroschrott und Schadstoffen  

Elektroschrott
Elektroschrott

Die Annahme von Elektroschrott am Bauhof ist wieder samstags von 9-12 Uhr möglich. Die für Donnerstag, 23.04.2020 terminierte Schadstoffannahme findet nicht statt. 

Bücherei ab Montag, 27.04.2020 mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung, wieder geöffnet.

Büchertreff
Büchertreff

Die Bücherei der Stadt Preußisch Oldendorf ist ab Montag, 27. April 2020,

nach ausschließlich vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 05742 70 11 06 wieder geöffnet. 

Für weitere Rückfragen erreichen Sie die Ansprechpartnerinnen unter buecherei@preussischoldendorf.de.
 

Bitte beachten Sie, dass auch hier die Pflicht zum Tragen einer Maske besteht.

 

Stadtfest Preußisch Oldendorf 2020 abgesagt

Stadtfest 2020
Stadtfest 2020

Lange haben die Organisatoren die Hoffnung gehabt einen Weg zu finden, das Stadtfest Preußisch Oldendorf trotz der Coronapandemie ausrichten zu können.

Aufgrund des eingespielten Miteinanders von Veranstaltern, Schaustellern, zahlreichen Partnern vor Ort und allen anderen an der Durchführung Beteiligten wäre es sicherlich möglich gewesen, auch noch kurzfristig eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Spätestens seit Ostern ist aber klar, dass es zu einer endgültigen Absage keine Alternative gibt.

Das Organisationsteam freut sich aber schon jetzt für das Jahr 2021 neu durchzustarten.

Stadt Preußisch Oldendorf erlässt Elternbeiträge für die Betreuung im Offenen Ganztag an den Grundschulen

Kind
Kind

Die Stadt Preußisch Oldendorf stellt Eltern, die sonst ihre Kinder im Offenen Ganztag an den städtischen Grundschulen betreuen lassen, im April von der Zahlung der festgesetzten Beiträge frei. Dem Vorschlag von Bürgermeister Steiner schlossen sich alle Fraktionen des Stadtrates an und unterstützten den vorgelegten Dringlichkeitsbeschluss.
Mit diesem Schritt sollen Familien, die durch die zurzeit geschlossenen Betreuungsangebote besonders gefordert sind, zumindest finanziell entlastet werden.

 

Hinweis: Selbstverständlich gilt gleiches für das Verpflegungsentgelt, dass für den April 2020 ebenfalls nicht erhoben wird.

Seite zurück Nach oben