Sprungziele
Seiteninhalt
23.07.2018

Stadt Preußisch Oldendorf möchte Unternehmen vor Ort als Kooperationspartner für die Ehrenamtskarte NRW gewinnen

Die Ehrenamtskarte NRW wird in diesem Jahr vom Kreis Minden-Lübbecke und allen 11 Städten und Gemeinden des Kreises gemeinsam eingeführt. Die Unterzeichnung einer entsprechenden Vereinbarung mit dem Land NRW ist am 22. März 2018 erfolgt.

Die Ehrenamtskarte NRW steht für den Ausdruck von Wertschätzung und Anerkennung für Menschen, die sich in besonderem Umfang für das Gemeinwohl engagieren wie beispielsweise Trainer im Sportverein, Mitarbeiterinnen der Tafel, des Arbeitskreises Asyl PrO oder Ehrenamtliche in der Jugendarbeit.

Das Prinzip der Ehrenamtskarte ist einfach: Besonders engagierte Ehrenamtliche können für ihr Engagement die Ehrenamtskarte NRW beantragen. Mit dieser Karte erhalten sie landesweit, in über 240 teilnehmenden Kommunen, zahlreiche Vergünstigungen kommunaler, gemeinnütziger und privater Anbieter oder Unternehmen. Die Anträge zur Ehrenamtskarte NRW können ab sofort gestellt werden. Die Formulare sind im Bürgerbüro der Stadt Preußisch Oldendorf erhältlich oder auf www.minden-luebbecke.de/Projekte/Ehrenamtskarte-NRW. Hier befindet sich auch eine aktuelle Übersicht aller landesweit geltenden Vergünstigungen.

Anspruch auf eine Karte hat, wer sich mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden im Jahr, ohne pauschale Aufwandsentschädigung ehrenamtlich engagiert. Dieses Engagement sollte seit mindestens zwei Jahren ausgeübt werden und kann auch bei unterschiedlichen Trägern erfolgen.

Um die Palette der Vergünstigungen möglichst breit aufzustellen, machte sich Preußisch Oldendorfs Bürgermeister Marko Steiner im Juli persönlich auf den Weg, um im Einzelhandel für eine Beteiligung an dem Projekt zu werben.

Aber nicht nur der Einzelhandel, auch Unternehmen und andere Einrichtungen vor Ort werden hiermit eingeladen, sich als Kooperationspartner an der Aktion zu beteiligen. „Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn viele mitmachen, den Einsatz von ehrenamtlich Engagierten öffentlich zu würdigen“, so Bürgermeister Marko Steiner. „Da wir es nicht schaffen, jedes Unternehmen in Preußisch Oldendorf zu kontaktieren, möchten wir interessierte Geschäftsleute bitten, sich mit uns in Verbindung zu setzen.“

Ansprechpartnerin bei der Stadt Preußisch Oldendorf ist zudem Marlies Bormann, Telefon: 05742/ 931119, E-Mail: m.bormann@preussischoldendorf.de.

Ehrenamtskarte NRW
Ehrenamtskarte NRW

Foto: Ehrenamtskarte NRW: Bürgermeister Marko Steiner auf dem Weg zu Partnern aus dem Einzelhandel

Seite zurück Nach oben