Seiteninhalt

Stadt Preußisch Oldendorf und HolsingVital gewinnen Landeswettbewerb! | 22.05.2014


Es war ein großer Tag für die Stadt Preußisch Oldendorf mit ihrer Touristik und dem Projektpartner, dem Gesundheits-zentrum HolsingVital aus Bad Holzhausen. Das Angebot

„Wandern den Ohren zuliebe – mit Tinnitus leben lernen“

hat bei der Preisverleihung im Dorint Kongresshotel Düsseldorf-Neuss beim landesweiten Innovationswettbewerb

„Dein NRW Gesund – Ideen für die Präventionswerkstatt“

am gestrigen Mittwoch tatsächlich den 1. Platz und damit den Landessieg erreicht und darf sich nun auf weitere Marketingleistungen des NRW Tourismusverbandes aus Düsseldorf freuen. Hierzu später mehr.

Wie bereits berichtet, ist die städt. Touristik mit dem Heilbad Bad Holzhausen seit 2010 Projektpartner der „Vitalwanderwelt“ des Teutoburger Wald Tourismus. Hierzu wurden in den letzten Jahren vier verschiedene Gesundwanderwege im Wiehengebirge im Bereich der Stadt Preußisch Oldendorf ausgewiesen. Ebenso konnten von der städtischen Touristik gemeinsam mit den Gästebetrieben HolsingVital und Blankenstein verschiedene Pauschalarrangements zu den Themen Stress, Erschöpfung und Tinnitus erarbeitet und angeboten werden.

Die Touristik-Preußisch Oldendorf hatte sich anschließend gemeinsam mit HolsingVital vor über einem Jahr mit dem Angebot „Wandern – Den Ohren zuliebe“ am neuen Innovations-wettbewerb „Gesund in NRW – Ideen für die Präventionswerkstatt“ beteiligt und wurde anschließend aus 125 Wettbewerbsbeiträgen für eine weitere Begleitung durch die Präventionswerkstatt ausgewählt. Ziel war es dabei, bis Ende 2014 für NRW innovative Urlaubsangebote zu entwickeln, die neben einem attraktiven touristischen Aspekt auf die gesundheitliche Prävention abzielen. Im Rahmen dieses EU-Projektes erhielten die Bad Holzhauser Beteiligten bereits zwei Mal eine eintägige, kostenlose und individuelle Beratungsleistung durch die Agentur Projekt M, Berlin, und KECK Medical, Hamburg.

Aus den eingereichten Angeboten suchte eine wissenschaftliche Fachjury im vergangenen Jahr die 50 besten Beiträge aus, die zur Marktreife gebracht werden sollten. Die drei besten Beiträge wurden nun am vergangenen Mittwoch in Düsseldorf-Neuss durch den Wirtschaftsminister Garrelt Duin beim Gesundheitskongress der Präventionswerkstatt NRW prämiert.

Auf Einladung des Wirtschaftsministers reisten am vergangenen Mittwoch der allgemeine Vertreter der Stadt Preußisch Oldendorf, Marko Steiner, Touristikleiter Christian Streich sowie der Geschäftsführer Jens Holsing und die Verwaltungsleiterein Gabriele Schnabel, von HolsingVital, als einer von 18 nominierten Wettbewerbsteilnehmer zur Preisverleihung ins Rheinland.

Fachkongress Gesundheitstourismus NRW
Fachkongress Gesundheitstourismus NRW

Foto von links nach rechts: Christian Streich, Minister Garrelt Duin, Dr. Döll-König, Jens Holsing, Marko Steiner, Gabriele Schnabel, Herbert Weber.

Bei seiner Begrüßung und anschließenden Preisverleihung brachte Minister Garrelt Duin noch einmal die herausragende Bedeutung aller 125 Wettbewerbsbeiträge zum Ausdruck und stellte den Gesundheitstourismus als Zukunftsmarkt für das Land Nordrhein-Westfalen sehr eindruckvoll dem fast 150 Personen umfassenden Fachpublikum vor. „Die Präventionswerkstatt soll eine hochwertige, innovative und präventionsorientierte Gesundheitsmarke basteln, die ihresgleichen sucht“ war dabei auch der Wunsch des Ministers für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bei der Preisverleihung durch den Landesminister und der Geschäftsführerin des Tourismusverbandes NRW, Frau Dr. Heike Döll-König war die Spannung bei den Nominierten auf dem Siedepunkt, die das Ergebnis kaum erwarten konnten.

Als anschließend der Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH, Herbert Weber, als Vertreter des Teutoburger Wald Tourismus im Beisein des Gesundheitsmanagers Markus Backes sowie des Geschäftsführers des NRW-Heilbäderverbandes, Achim Bädorf,  und des Projektleiters der WanderWelt Ronald Claaßen den Sieg des Wettbewerbbeitrages aus Bad Holzhausen verkündete, war die Begeisterung überwältigend. „Das jüngste Heilbad des Landes Nordrhein-Westfalen hat eindrucksvoll bewiesen, dass nicht die Größe eines Ortes, sondern die Kreativität eine entscheidende Rolle gespielt haben, und die war außergewöhnlich innovativ“, so der OWL – Geschäftsführer Weber der regionalen Vertretung aus Bielefeld.

Die Touristik der Stadt Preußisch Oldendorf und HolsingVital werden, wie erwähnt, eine Vielzahl von neuen kostenlosen Marketingleistungen im Rahmen der NRW-Förderung erwarten. Dazu gehören:

  • Kostenlose Teilnahme am Landesmarketing NRW
  • Bewerbung des Angebotes in einer Angebotsbroschüre als Beileger im Vertrieb
  • Integration auf der Website (www.nrw-gesund.info)
  • Teilnahme am Kampagnenmarketing der Präventionswerkstatt
  • Zusätzliche Marketingleistungen im Wert von 5.000 € für
  • besondere öffentlichkeitswirksame PR-Maßnahmen
  • Sonderseite in der Angebotsbroschüre der Präventionswerkstatt sowie Nennung in geplanten Buchveröffentlichungen (z.B. Gesundheitsführer NRW)
  • Online-Marketing-Maßnahme der Präventionwerkstatt


Die Preisträger:

1. Platz: „Wandern den Ohren zuliebe – mit Tinnitus leben lernen“ (Stadt Preußisch Oldendorf/HolsingVital GmbH, Bad Holzhausen)

2. Platz:  „Erfolgreiches Abnehmen – Medizinisches Motivations-Coaching“ (Westdeutsches Diabetes- und Gesundheitszentrum, Düsseldorf)

2. Platz: „Energie Atmen – Stärke gewinnen durch Atemtraining und Coaching“ (Staatsbad Salzuflen GmbH)

3. Platz: „Joggst Du noch oder läufst Du schon?“ (Winterberg)

Sowie 4 Sonderpreise außerhalb der Prämierung.


Die Urkunde:

Urkunde - Wandern den Ohren zuliebe
Urkunde - Wandern den Ohren zuliebe

Nach der Heilbadanerkennung im Dez. 2007 und der Bestätigung dieses Prädikates im Jahre 2012, ist der erste Platz in diesem außergewöhnlichen Landeswettbewerb als ein weiterer großer Meilenstein im Gesundheitstourismus der Stadt Preußisch Oldendorf zu werten, über den sich nach enormen Anstrengungen alle Beteiligten sehr freuen.


Weiterer zum Angebot: